29.07.2014
Chronik


29.07.2014 
29.07.2014 
Chronik
29.07.2014 
29.07.2014 
29.07.2014 
28.07.2014 
Chronik
28.07.2014 
28.07.2014 
28.07.2014 
28.07.2014 
Sturm auf besetztes Haus hat begonnen
Ende 2011 haben Punks das Haus Mühlfeldgasse 12 (Pizzeria Anarcha) besetzt. Zur Vollstreckung eines rechtskräftigen Urteils des Bezirksgerichts Leopoldstadt über die Räumung des Hauses wurde die Polizei um Assistenzleistung ersucht. Die Räumung des Objekts hat um 10.00 Uhr begonnen. Rund 100 Polizisten sind im Einsatz. Für die Mühlfeldgasse und angrenzende Straßenzüge wurde ein polizeiliches Platzverbot erlassen und kundgemacht. Anrainer und Anrainerinnen können den abgesperrten Bereich betreten und verlassen. Im Zuge der Räumung einer Barrikade, die auf der Straße aufgetürmt war, wurden Gegenstände (unter anderem Plastikflaschen aus Fenstern bzw. vom Dach des Hauses) auf die Einsatzkräfte, insbesondere auf ein Räumfahrzeug der Wiener Polizei geworfen. "Wenn ihr uns unser Haus nehmt, wird die Stadt brennen", drohen die Besetzer auf Plakaten. Derzeit ist die Räumung noch im Gange.
29.07.2014 
Chronik
29.07.2014 
29.07.2014 
29.07.2014 
"EU-Kommission bestätigt unsere Einwände gegen deutsche Maut!"
Verkehrsministerin Doris Bures begrüßt die klare Stellungnahme von EU-Verkehrskommissar Siim Kallas zur geplanten "Ausländermaut" in Deutschland. "Der EU-Kommissar bestätigt meine kritische Haltung zu der Art und Weise, wie Deutschland seine Maut ausgestalten will. Alle Experten sehen darin einen Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz", so Bures. "Mir geht es darum sicherzustellen, dass österreichische Autofahrer nicht diskriminiert werden; und dazu werden wir alle uns zur Verfügung stehenden Mittel ausschöpfen", betont die Verkehrsministerin.
29.07.2014 
28.07.2014 
28.07.2014 
28.07.2014 
28.07.2014 
28.07.2014 
Frau von Ex-Freund niedergestochen
In der Nacht auf heute, Montag, ist es in der Bonygasse zu einer Messerattacke auf eine Frau gekommen. Laut Angaben der schwer verletzten Frau wollte sie sich im Beisein ihres aktuellen Lebenspartners aus der Wohnung des Ex-Freundes persönliche Gegenstände abholen. Im Zuge dessen kam es zum Streit und der 26-jährige Ex-Freund zückte ein Messer. Das Pärchen flüchtete aus der Wohnung, wurde auf der Straße jedoch vom vermutlichen Täter eingeholt. Der Ex-Freund stach daraufhin mehrmals mit dem Messer auf den Hals- bzw. Nackenbereich der Frau ein, dann ergriff er die Flucht. Nach dem 26-Jährigen wird wegen versuchten Mordes gefahndet, die Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. (LPD Wien)