18.12.2014
Zu den Bezirken

18.12.2014 
18.12.2014 
Bargeldbehebung mit gestohlenen Bankkarten
Bild-19Nachdem einem 46-Jährigen am 20.09.2014 während eines Restaurantbesuches in Wien-Innere Stadt die Geldbörse mitsamt dem Bargeld und Bankkarten aus seiner Jacke gestohlen worden war, behob ein bislang noch unbekannter Mann mehrmals Geld vom Konto des Opfers. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Die Wiener Polizei ersucht um Veröffentlichung der Bilder zur Ausforschung der Identität der bis dato noch unbekannten Person. Die Zustimmung der Staatsanwaltschaft Wien zur Fotoveröffentlichung löiegt vor. Wer kennt den Mann? Wer kennt seinen Aufenthaltsort? Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Kriminalreferat Innere Stadt unter der Telefonnummer 01/31310 DW 21221 erbeten. (LPD Wien)

18.12.2014 
18.12.2014 
17.12.2014 
Wiener Polizei rät Hundebesitzern zur Vorsicht!
Die Beamten der Polizeiinspektion Ausstellungsstraße ermitteln derzeit gegen einen bislang unbekannten Täter wegen des Verdachtes der Tierquälerei. Am 12.12.2014 wurde ein Hund im Bereich der Hundeauslaufzone im Wiener Prater durch einen ausgelegten Tierköder lebensgefährlich verletzt. Dem Tier wurde im Zuge einer Notoperation ein Holzspieß, welcher mit einem Plastiksäcken und einer Geschenkspapierschnur umwickelt war, entfernt. Bislang ist der Polizei nur dieser Fall zur Anzeige gebracht worden. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Hunde durch derartige Köder verletzt worden sind. In diesem Zusammenhang ersucht die Wiener Polizei um sachdienliche Hinweise an die zuständige Polizeidienststelle unter der Telefonnummer 01/31310 DW 63316 und rät Hundebesitzern zur Vorsicht. (LPD Wien)
17.12.2014 
Gartenhütte völlig ausgebrannt
Bild-109Aus bisher unbekannter Ursache ist heute, Mittwochmittag, in einer Gartenhütte, die sich Ecke Utendorfgasse/Lindheimgasse befindet, ein Brand ausgebrochen. Das Feuer wurde von der Wiener Berufsfeuerwehr (MA 68) unter Atemschutz gelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Bäume konnte beim rund zweistündigen Löscheinsatz verhindert werden. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. (Foto: MA 68)
17.12.2014 
17.12.2014 
Klärung mehrerer Einbrüche: 35-Jähriger in Haft
Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten Polizeibeamte des Stadtpolizeikommandos Simmering einen 35-jährigen Mann nach mehreren Einbrüchen in Keller- und Fahrradabteile ausforschen und festnehmen. Der Mann wird weiters beschuldigt, die gestohlenen Waren im Anschluss an eine Second Hand Firma weiterverkauft und im Internet zum Verkauf angeboten zu haben. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. (LPD Wien)
17.12.2014 
Kinderbande wirft Böller in Telefonzelle
Gestern, um 17.58 Uhr, beobachtete ein Passant Am Schöpfwerk Kinder, die einen Böller in eine Telefonzelle warfen. Nach dem Vorfall flüchteten die vier Kids. Polizeibeamte konnten drei von ihnen (9, 10 und 11 Jahre alt) ausforschen. An der Telefonzelle entstand ein Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. (LPD Wien)

16.12.2014 
Gewerbsmäßiger Diebstahl: 28-Jähriger festgenommen
Heute, um 11.15 Uhr, beobachtete ein Kunde eines Bekleidungsgeschäftes in der Breitenfurter Straße einen Mann beim Diebstahl von mehreren Kleidungsstücken. Er verständigte die Polizei. Die Beamten konnten schließlich im Zuge der nachfolgenden Erhebungen dem 28-Jährigen weitere Diebstähle in den vergangenen Tagen nachweisen. Der Mann befindet sich in Haft. (LPD Wien)

Drei Festnahmen nach Einbruchsdiebstahl in Pizzeria
Heute, Donnerstag, gegen 02.45 Uhr, verfolgte ein Zeuge drei flüchtende Einbrecher in der Johnstraße. Einen der Beschuldigten konnte er anhalten, die beiden anderen wurden von einer Polizeistreife trotz heftiger Gegenwehr angehalten und festgenommen. Ein Beamter wurde dabei verletzt. Das Trio hatte kurz zuvor in eine Pizzeria eingebrochen und war von einem Zeugen beobachtet worden. (LPD Wien)
18.12.2014 
18.12.2014 
17.12.2014 
Geldbörsendiebstahl - wer kennt diesen Mann?
17122014 LKA Fahndung.JPGEin bislang unbekannter Täter verübte am 9. Dezember 2014 einen Geldbörsendiebstahl in Theresienfeld, Bezirk Wr. Neustadt, NÖ. In der Geldbörse befand sich unter anderem die Bankomatkarte der Geschädigten, mit der der Unbekannte im Anschluss an den Diebstahl, gegen 13.00 Uhr, in einem Geldinstitut in Theresienfeld einen dreistelligen Bargeldbetrag behob. Ein Mann wurde bei der Behebung von einer Überwachungskamera fotografiert. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht um Veröffentlichung des Fotos. Die Zustimmung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt zur Foto-Veröffentlichung liegt vor. Wer kennt diesen Mann? Wer kennt seinen Aufenthaltsort? Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Sollenau, Telefonnummer 059133-3370, oder an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Telefonnummer 059133-30-3333, erbeten. (LPD NÖ)
17.12.2014 
Zu den Bezirken
17.12.2014 
Landeskriminalamt klärt Taxi-Raub
Am 09.10.2014, um 02.20 Uhr, kam es in einem Taxi zu einer vorerst verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Lenker (47) und seinem Fahrgast (wir berichteten). Als die Beteiligten schließlich aus dem Fahrzeug ausstiegen und ihren Streit auf der Straße fortsetzten, versetzte der Fahrgast dem 47-Jährigen einen Stoß und raubte dessen Geldbörse mitsamt dem darin befindlichen Bargeld in der Höhe von 170 Euro. Beamte des Landeskriminalamtes Wien Außenstelle Süd konnten nun den Tatverdächtigen ausforschen. Der 31-Jährige wurde angezeigt, er ist nicht geständig. (LPD Wien)
17.12.2014 
17.12.2014 
Sitzung der Bezirksvertretung
wappen_ottakringDie nächste Sitzung der Bezirksvertretung Ottakring findet morgen, Donnerstag, dem 18. Dezember, um 16.00 Uhr, im Amtshaus, 16., Richard-Wagner-Platz 19, 1. Stock, statt.
16.12.2014 
Mit Pfefferspray gegen Widersacherin
Zwei Lehrlinge, ein 17- und ein 18-jähriges Mädchen, beide im Bezirk Oberwart wohnhaft, gerieten gestern, Dienstag, gegen 21:30 Uhr, in Oberwart, Bgld, auf offener Straße in Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung sprühte die 17-Jährige mit einem Pfefferspray gegen die 18-Jährige, die dadurch eine Augenreizung erlitt. Passanten brachten die Verletzte nach Hause, von wo sie mit der Rettung in das Krankenhaus gebracht wurde. Bei der ambulanten Behandlung wurden keine weiteren oder bleibenden Verletzungen festgestellt. Die Jugendliche erstattete danach die Anzeige. (LPD Burgenland)