26.11.2014
22. Donaustadt

22. Donaustadt
23.11.2014 
54-Jähriger schlägt mit Küchenbeil zu
Heute, Sonntag, gegen 15.30 Uhr, attackierte ein 54-jähriger Mann im Zuge eines Streits in einer Wohnung am Rohrweg seinen Widersacher mit einem Küchenbeil und verletzte ihn dabei am Kopf. Der Beschuldigte wurde festgenommen. (LPD Wien)
22. Donaustadt
20.11.2014 
Lebensrettung mit Defibrillator
Heute, Donnerstag, um 11.52 Uhr, wurde ein Streifenwagen zu einem "Defi-Einsatz" in Wien Donaustadt gerufen nachdem ein 61-jähriger Mann leblos zusammengebrochen war. Die Beamten trafen kurze Zeit später am Einsatzort ein und übernahmen unverzüglich die Reanimation, mit der ein Freund des 61-Jähigen bereits begonnen hatte. Die Polizisten führten bis zum Eintreffen des Notarztes sowohl Erste Hilfe Maßnahmen mittels Herzdruckmassage und Mund zu Mund Beatmung als auch mit dem Defibrillator durch. Vom Defibrillator wurden drei Elektroschocks abgegeben und das Herzkreislaufsystem des 61-Jährigen konnte stabilisiert werden. Seit Beginn des in Zusammenarbeit mit dem Verein PULS realisierten Projektes "First Responder - Polizei Wien" bei dem seit 2013 ca. 180 Streifenwagen mit Defibrillatoren ausgerüstet wurden, konnten Polizeibeamte bereits 58 Menschenleben retten. (LPD Wien)

22. Donaustadt
20.11.2014 
Trio raubt 23-Jährigen aus
Gestern, um 21.50 Uhr, wurde ein 23-Jähriger in der Ziegelhofstraße von drei bislang unbekannten Tätern überfallen und seines Bargeldes beraubt. Die Täter bedrohten das Opfer mit einem Messer, attackierten es mit Faustschlägen und fügten ihm eine kleine Schnittverletzung am Oberschenkel zu. Nachdem ihnen der geschockte 23-Jährige Bargeld ausgehändigt hatte, ergriffen die Männer mit der Beute die Flucht. Eine sofort eingeleitete Streifung verlief negativ. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Nord unter der Telefonnummer 01/31310 DW 67800 (Journaldienst) erbeten. (LPD Wien)

14.11.2014 
22. Donaustadt
21.10.2014 
22. Donaustadt
18.10.2014 
Wilde Schlägerei vor dem Donauzentrum
Heute, Samstag, um 17.15 Uhr, kam es in der Wagramer Straße vor einem Einkaufszentrum ("Donauzentrum") zu einer wilden Schlägerei. Zwei Männer, 23-und 24-Jahre alt, gerieten in Streit, woraufhin es in Folge auch zu gegenseitigen körperlichen Attacken kam. Der 23-Jährige zog während der Auseinandersetzung einen Pfefferspray, besprühte den 24-Jährigen und flüchtete. Eingetroffene Polizisten verständigten den Rettungsdienst, die den verletzten Mann erstversorgten. Der flüchtende Beschuldigte stellte sich kurze Zeit später selbst bei der Polizei. Gegen ihn wurde ein Waffenverbot verhängt und beide beteiligten Männer wurden wegen Körperverletzung angezeigt. (LPD Wien)
22. Donaustadt
07.10.2014 
22. Donaustadt
01.10.2014 
Landeskriminalamt stellt zwei Einbrecher
Erfolg im Kampf gegen die Einbruchskriminalität in Wien: Beamte des Landeskriminalamtes Wien – Außenstelle NORD – nahmen im Zuge einer Schwerpunktaktion zwei mutmaßliche Einbrecher fest. Die beiden Männer (28, 39) waren gerade im Begriff, ihre Beute von einem kurz davor begangenen Einbruch in ein Einfamilienhaus abzutransportieren, als die Polizisten mit Unterstützung der Bereitschaftseinheit das Fluchtfahrzeug in der Brockhausengasse stoppen konnten. In dem Fahrzeug wurde neben Diebesgut auch das Einbruchswerkzeug sichergestellt. Die beiden vorbestraften Männer befinden sich in Haft. (LPD Wien)
22. Donaustadt
24.09.2014 
22. Donaustadt
22.09.2014 
Aufgelassene Merkurhalle ausgebrannt - ein verletzter Unterstandsloser
In der aufgelassenen Merkur-Halle in der Wagramer Straße ist heute, Montag, gegen 6.00 Uhr, ein Brand ausgebrochen und die ehemalige Markthalle stand binnen weniger Minuten in Vollbrand. Mit zwei Löschleitungen im Innenangriff sowie einer weiteren über eine Drehleiter wurde die Wiener Berufsfeuerwehr innerhalb von 45 Minuten der Flammen Herr. Nachdem die Feuerwehrleute die Flammen gelöscht hatten, entdeckten sie einen Unterstandslosen und übergaben ihn an die Wiener Berufsrettung. Nach der Erstversorgung wurde der 30 bis 35-Jährige, er selbst gab unterschiedliche Geburtsdaten an, ins Krankenhaus gebracht. Dort stellte man eine leichte Rauchgasvergiftung fest. Es dürfte sich bei dem Mann um einen Ungarn handeln. Danach war die Feuerwehr noch mit Nachlöscharbeiten in der Halle an der Wagramer Straße / Aderklaaer Straße beschäftigt. Es befanden sich keine weiteren Unterstandslosen in der Halle - offenbar hatten sie ihr "Quartier" bereits bei Brandausbruch verlassen.
22. Donaustadt
23.11.2014 
20.11.2014 
22. Donaustadt
17.11.2014 
Festnahme eines international gesuchten Räubers
Heute, Montag, gelang Zielfahndern des Landeskriminalamtes Wien die Festnahme eines international gesuchten Straftäters. Die Beamten des LKA-Wiens, sowie Polizisten der WEGA, überprüften gegen 06.45 Uhr einen möglichen Aufenthaltsort des Gesuchten im 22. Wiener Gemeindebezirk. Als der 55-jährige Beschuldigte, er wird wegen eines Raubüberfalls in Mazedonien aus dem Jahr 1997 gesucht, die Polizisten sah, ergriff er sofort die Flucht. Bei der Durchsuchung des Areals war es schließlich ein Polizeidiensthund, der den Beschuldigten zusammengekauert in einem Versteck fand. Der Mann, er wurde wegen des Raubes zu einer 10-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt, befindet sich derzeit in der Justizvollzugsanstalt Wien Josefstadt. (LPD Wien)

14.11.2014 
19.10.2014 
22. Donaustadt
11.10.2014 
Streitschlichtung endet mit zwei verletzten Polizisten
Heute, um 00.26 Uhr, kam es in der Emichgasse unter mehreren Personen zu einer lautstarken Auseinandersetzung. Einsatzkräfte der Wiener Polizei versuchten, den Streit zu schlichten, doch ein Beteiligter ließ sich trotz mehrmaliger Aufforderung nicht beruhigen. Der 24-Jährige beschimpfte die Polizisten, wurde noch aggressiver und musste vorläufig festgenommen werden. Im Zuge seiner Festnahme leistete der Mann heftige Gegenwehr. Zwei Beamte wurden leicht verletzt. (LPD Wien)

22. Donaustadt
04.10.2014 
Copa Cagrana: Wieder zwei Lokale abgefackelt
In der Nacht auf heute, Samstag, gegen 02.30 Uhr, kam es auf der ehemaligen Partymeile Copa Cagrana zu zwei Bränden. Die "Shishita-Beach-Bar" und die "Pirates Cove" fielen den Flammen zum Opfer. Die rasch alarmierte Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Brände auf andere Lokal verhindern. Verletzt wurde bei dem Feuer zum Glück niemand. Auch diesmal scheint Brandstiftung im Spiel. Die Copa Cagrana ist seit Jahren Zankapfel zwischen dem Generalpächter Norbert Weber und der Stadt Wien. Da hier gehobene Restaurants à la Hamburger Hafen errichtet werden sollen und Weber offenbar einige Obliegenheiten verletzt hat, versucht man, den Generalpächter und die größtenteils verkommenen Lokale wegzubekommen. Das Urteil des BG Donaustadt im langwierigen Räumungsprozess steht allerdings noch aus, sollte aber in den nächsten Tagen fallen.
22. Donaustadt
25.09.2014 
22. Donaustadt
24.09.2014 
Suchtgift bei Hausdurchsuchung sichergestellt
Bei einer gestern, Dienstag, gegen 23.00 Uhr, durchgeführten Hausdurchsuchung einer Wohnung in der Schüttaustraße wurden insgesamt 5 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Der Mieter, ein 32-jähriger Mann, gestand im Zuge seiner Einvernahme, seit mehreren Jahren Marihuana anzubauen und an Konsumenten weiterzuverkaufen. Er wurde angezeigt. (LPD Wien)

22. Donaustadt
21.09.2014 
Mann fährt Schwangere ins Spital und verursacht Crash mit 6 Verletzten
Gestern, Samstag, kam es gegen 20 Uhr in der Erzherzog-Karl-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 58-Jähriger wollte - mit eingeschalteter Warnblinkanlage - bei Rotlicht eine Kreuzung durchfahren. Grund dafür war die bevorstehende Niederkunft seiner hochschwangeren Partnerin, die er in ein Krankenhaus bringen wollte. Ein herannahendes, besetztes Taxi konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und rammte das Fahrzeug mit der schwangeren Frau. Das Auto wurde dadurch auf den Gehsteig geschleudert, wo es eine 46-jährige Passantin streifte und schließlich gegen einen Spannmast der Ampelanlage prallte. Der Unfalllenker, seine 37-jährige Partnerin, der 52-jährige Taxilenker sowie seine beiden Insassen und die Passantin wurden bei dem Unfall teils schwer verletzt. Die Hochschwangere konnte rechtzeitig vor der Niederkunft in ein Spital gebracht werden. (LPD Wien)