28.07.2014
15. Rudolfsheim-Fünfhaus

25.07.2014 
21.07.2014 
18.07.2014 
04.07.2014 
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
16.06.2014 
11.06.2014 
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
07.06.2014 
Westbahnhof: Gesuchter Dieb festgenommen
Heute, um 00:05 Uhr, nahmen Beamte der Bereitschaftseinheit einen gesuchten Dieb fest. Im Zuge einer Personskontrolle am Wiener Westbahnhof wurden die Beamten auf den gerichtlich - wegen mehrfachen Ladendiebstahls - gesuchten 45-jährigen Marin P. aufmerksam. Der Mann wurde festgenommen und befindet sich derzeit in Haft. Bislang konnten dem Mann zwei weitere professionell begangene Diebstähle in Geschäften nachgewiesen werden. Da die Ermittler nicht ausschließen können, dass der Beschuldigte noch weitere Straftaten gegen fremdes Eigentum begangen hat, werden derzeit ähnlich gelagerte Fälle überprüft. (LPD Wien)
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
05.06.2014 
Sitzung der Bezirksvertretung
bezirk15Die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Rudolfsheim-Fünfhaus findet am Donnerstag, dem 12. Juni, um 16.30 Uhr im Amtshaus Wien 15., Rosinagasse 4, Festsaal (Zugang Feststiege), statt.
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
02.06.2014 
Alko-Streit endet mit Schussabgabe
Gestern, Sonntagabend, um 20:59 Uhr, wurde die Polizei zu einer Bedrohung mit einer Schusswaffe in eine Wohnung in der Hackengasse gerufen. Drei Bekannte waren in Streit geraten, wobei einer der Männer plötzlich eine Pistole zog und schoss. Alle Beteiligten waren stark alkoholisiert und konnten den Sachverhalt beim Eintreffen der Beamten nicht genau bzw. nur lückenhaft angeben. In der Wohnung fanden die Beamten in einer Türe ein Einschussloch. Das Magazin und die Munition lagen am Küchentisch, die entladene Pistole lag in einem Nebenraum versteckt. Alle drei Personen wurden festgenommen und das Landeskriminalamt hat die Amtshandlung übernommen. Im Zuge der Einvernahmen gab der Schütze an, keinesfalls in Tötungsabsicht gehandelt zu haben. Er befindet sich in Haft. Bei dem Vorfall wurde keine Person verletzt. (LPD Wien)
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
17.05.2014 
Marihuana statt KFZ-Kennzeichen
Beamte der Polizeiinspektion Storchengasse klopften wegen eines Kennzeichen-Entzugsverfahrens bei einer Wohnung in der Arnsteingasse an. Während die Beamten auf das Öffnen der Wohnungstüre warteten, fiel Ihnen der beißende Geruch von Marihuana auf, der aus der Wohnung kam. Die Polizisten forderten daraufhin einen Suchtmittelhund an, der bereits im Stiegenhaus anschlug und die Spur bis zu der Wohnung verfolgte. Die Wohnungstüre wurde von den Beamten geöffnet und alle Räume durchsucht. Dabei fanden die Polizeibeamten vier Marihuanapflanzen in einem "Growup-Zelt", sowie weitere abgepackte Säckchen mit Suchtmittel (Marihuana). Das Landeskriminalamt hat die Amtshandlung übernommen. Die Wohnungsmieter konnten nicht angetroffen werden. (LPD Wien)
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
23.07.2014 
20.07.2014 
15.07.2014 
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
30.06.2014 
14.06.2014 
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
11.06.2014 
Verschmähte Liebe: 37-Jährige attackiert Mann mit Messer
Gestern, Dienstagabend, traf sich ein Pärchen, um eine klärende Aussprache im Reithoferpark zu führen. Im Zuge dieses Treffens attackierte die 37-jährige Frau den Mann mit einem Messer und fügte ihm eine Stichverletzung zu. Die Tatverdächtige war in Begleitung ihres Bruders, der das Opfer zusätzlich gefährlich bedrohte. Der 41-Jährige begab sich nach dem Vorfall in die Polizeiinspektion Tannengasse und erstattete Anzeige. Eine Sofortfahndung nach der Frau und ihrem Begleiter verlief negativ. Die Tatwaffe konnte durch die Beamten in einem Altkleidercontainer sichergestellt werden. Das Landeskriminalamt führt die weiteren Ermittlungen: Die beiden Beschuldigten konnten ausgeforscht und festgenommen werden. Sie befinden sich in Haft. (LPD Wien)
06.06.2014 
15. Rudolfsheim-Fünfhaus
02.06.2014 
Aufmerksame Hausbewohner geben Hinweis auf Serieneinbrecher
Ende April 2014 wurde die Polizei von aufmerksamen Hausbewohnern über verdächtige Personen informiert, die immer wieder zu "unüblichen Zeiten" in ein Haus in der Märzstraße größere Gegenstände trugen. Aufgrund dieser Hinweise übernahm das zuständige Landeskriminalamt Außenstelle West die Ermittlungen und führte Observationen durch. Dabei konnten zwei Männer ausforscht werden, denen seit Sommer 2013 die Begehung von 20 Einbrüchen und 72 Diebstählen vorgeworfen wird. Die entstandene Schadenssumme beträgt rund 75.000 Euro. Das Duo ist geständig, aus stillgelegten Lokalen, Abbruchhäusern, Kellerabteilen und Innenhöfen Inventar und sonstige verwertbare Gegenstände gestohlen und anschließend verkauft zu haben. Die Männer wurden festgenommen und befinden sich jetzt in U-Haft. (LPD Wien)
19.05.2014 
16.05.2014