18.04.2015
Lesermeinungen


WIEN_URLAUBSZEIT IST EINBRUCHSZEIT_WIEN-HEUTE 
>> Seite zeigen
Lesermeinung abgeben
aktuellster Eintrag oben >> umdrehen
Kurt - 30.07.2010 - 15:16:59
Grenzen dicht machen.Keine Ausländer nach Österreich lassen.Das Gesindel das schon bei uns ist in Österreich ,ABSCHIEBEN.Leben in Österreich mit nicht so viele Ausländern.Wie vor 50 Jahren.Enfach SICHERER und ohne ANGST.Politiker:SPÖ;ÖVP;GRÜNen,Mock,Vranitzky,Klima,Gusenbauer,Häupl,Faymann, das haben wir euch zu verdanken die vielen Einbrüche und Überfälle!Ihr habt Österreich kaputt gemacht...
WIEN_UMGEBUNG_NÖ_ÖBB REDUZIERT ZUGVERKEHR_WIEN-HEUTE 
>> Seite zeigen
Lesermeinung abgeben
aktuellster Eintrag oben >> umdrehen
Redaktion wien-heute - 29.07.2010 - 21:46:20
Dass die ÖBB nicht Prozentrechnen können, haben wir allerdings nicht einkalkuliert. Wenn die Züge noch am Fahrplan stehen, ist das eine weitere Sauerei, denn laut ÖBB werden sie bereits am 2.8. eingestellt.
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Leser - 29.07.2010 - 19:10:47
Man sollte nicht alles ungeprüft glauben. 200.000 sind nicht 0,01% von 22 Mill. Die Fahrplaninformation zeigt heute, wenige Tage vor der Änderung noch alle Züge an, die ab Mo. entfallen werden, auch für Anfragen nach dem 2. Aug. und es gibt keinen Sommerfahrplan. Die nächste offizielle Fahrplanänderung ist Mitte Dez.
WIEN_HIETZING_WERKBUNDSIEDLUNG SOFORT SANIEREN_WIEN-HEUTE 
>> Seite zeigen
Lesermeinung abgeben
aktuellster Eintrag oben >> umdrehen
ichbins - 29.07.2010 - 11:06:48
die werkbundsiedlung ist nur eie der siedlungen die dringend saniert gehörten. Lockerwiese hat ewig gedauert, Kongresssiedlung etc...
In Simmering (zB) wird ein bau nach dem anderen saniert, die teilweise aus den 70ern sind und noch lange nicht so dringliche Fälle.
Ein Schelm der denkt, das der 13. und seine Bewohner bewusst kurzgehalten werden, weil die \"falsche Farbe\" gewählt wurde...
WIEN_UMGEBUNG_VÖSENDORF_POLIZEI_FAHNDUNG_WER KENNT DIESE FRAU_WIEN-HEUTE 
>> Seite zeigen
Lesermeinung abgeben
aktuellster Eintrag oben >> umdrehen
Kurt - 29.07.2010 - 00:26:59
Type Face Ausländerin.Politiker last keine Ausländer mehr nach Österreich....
WIEN_KPÖ FORDERT GRATIS-ÖFFIS FÜR WIEN_WIEN-HEUTE 
>> Seite zeigen
Lesermeinung abgeben
aktuellster Eintrag oben >> umdrehen
Realo - 28.07.2010 - 21:28:13
Lieber Herr Zach!

Also auf jedem Lohnzettel steht, ob der Dienstgeber die U-Bahnsteuer abführt oder nicht. Aber in Kolchosen gibt´s halt keine Lohnzettel, oder?
Ob Sie 1,5 Prozent bei der Wahl erreichen, wage ich zu bezweifeln. Darüber können wir aber gerne im Oktober diskutieren.
Für eine Mini-Partei, und der gehören Sie an (nicht einmal in Russland hat diese Partei noch etwas zu vermelden!), reißen Sie den Mund jedenfalls ganz schön auf.
Ihr Vorschlag ist so etwas von hirnrissig, dafür würden Sie sogar von ihre abgehalfterte Mutterpartei in Russland nach Sibirien geschickt werden. Waren Sie schon mal in Russland? Sind dort die Öffis gratis? Aber wahrscheinlich kutschiert man dort Mini-Genossen noch immer mit dicken Wolgas rum und Sie sind dort noch nie mit Öffis gefahren!

Naja, ich gestehe Ihnen zu, dass Sie durch dumme Äußerungen auch mal in die Medien kommen möchten - wer würde sonst Ihren Namen überhaupt kennen?
Didi Zach - 28.07.2010 - 12:54:49
Werter Realo

du hast einen sehr interessanten Lohnzettel, wenn bei dir die u-bahn-steuer vermerkt ist. Denn - laut meinem Wissen - ist dieser Beitrag nur beim "Dienstgeber" vermerkt.

Zweitens: Laut meiner Recherche, aber ich lass mich gern von dir vom Gegenteil überzeugen, beträgt die Abgabe 0,72 Euro pro Woche und Dienstnehmer.

Drittens, da du mit Zahlen offenbar Probleme hast. Die KPÖ erreichte 2005 1,5 Prozent.
realo - 27.07.2010 - 11:03:38
entweder hat zach keine ahnung wovon er spricht, davon gehe ich bei einem kummerl eigentlich aus, oder mein chef ist ein gangster - davon gehe ich allerdings nicht aus. denn laut lohnzettel berappt er pro monat 10 euro ü-bahn-steuer für mich.
nicht der betrag ist also lächerlich - sondern die aussagen des herrn kpö- spitzenkandidaten, der sicherlich wieder mit rund 0,9 prozent der stimmen rechnen darf. welch wichtige wortmeldung von ihm :-))